24.05.2018

H2O-Projekt

Vom 17.4.2018 bis zum 20.04.2018 fand der vierte Teil des H20-Projekts organisiert von der JBS Plöwen statt, an denen Schüler der 7. Klassenmit den Betreuern Frau Hauck und Frau Müller teilgenommen haben. In Plöwen nahmen die Schüler an verschiedenen Workshops teil, die sich mit Wasser beschäftigten. Während des Projekts wurden unter anderem Wasserproben aus dem Kutzowsee und aus dem See Glebokie entnommen und untersucht. Dazu kommt noch der Besuch des Klärwerkes und des Wasserwerks in Prenzlau, woher ganz normales Trinkwasser herkommt. Die Schüler sind nach Gryfino gefahren, wo sie dann das Wasserzentrum „Laguna“ besuchten. Am letzten Tag des ganzen Projektes wurden die Ergebnisse der Teilnehmer in Form einer Präsentation vorgestellt. Hier wurde den Schülern bewusst, wie kostbar Trinkwasser für jeden Menschen ist.

Es wird an einer Fortsetzung des Projektes gedacht, diesmal zum Thema „Erde“.

Die Teilnehmer bedanken sich bei der JBS Plöwen. Dieses Projekt wurde durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert (Fonds für kleine Projekte Interreg VA Mecklenburg Vorpommern/Brandenburg/Polen in der Euroregion Pomerania).